Deine Mutter Witze

Beamtenwitze (Seite 2 von 3)

Über Jahre und Generationen hält sich immer noch das Gerücht, dass Beamte faul sind und Ihrer Arbeit nicht oder nur sehr langsam nachkommen.

Ob das stimmt oder nicht, können wir nicht beurteilen. Wer unsere Beamtenwitze erzählt sollte drauf achten, ob nicht doch ein Beamter dabei ist, der vielleicht nicht so drüber lachen kann.

Beamtenwitze

Sagt ein Beamter zum anderen: „Beeil‘ dich mit dem Frühstück, in 20 Minuten ist Mittag.“

Sagt der Personalchef zum Bewerber: „So, so, Sie wollen also eine Stelle bei uns in der Verwaltung. Was können Sie denn?“ – Nichts!“ – „Tut mir leid, die Führungspositionen sind schon alle besetzt.“

Sagt der Beamte morgens zu seiner Frau: „Schatz, mach doch bitte den Kaffee nicht wieder so stark. Gestern hab ich im Büro kein Auge zugekriegt.“

Kommt ein Beamter zu spät zum Dienst und sagt zu seinem Vorgesetzten: „Entschuldigen Sie bitte, ich habe verschlafen.“ Der Vorgesetzte überrascht: „Was, zuhause schlafen sie auch noch?“

Kommt ein Beamter in die Tierhandlung und sagt: „Tut mir leid, ich muss den Goldfisch zurück geben. Der brachte soviel Hektik ins Büro.“

Fragt ein Beamter den anderen: „Wieso meckern die Leute eigentlich immerzu über uns, wir tun doch gar nichts?“

Die Beamten sind die Träger der Nation. Einer träger als der andere.

Der kürzeste Beamtenwitz: Geht ein Beamter zur Arbeit.

Der Beamte zu seinem Vorgesetzten: „Entschuldigen Sie, aber ich glaube mein Kollege ist krank!“ – „Wie kommen Sie darauf?“ – „Er schläft in letzter Zeit so unruhig!“

Beamtengymnastik: Auf und nieder, auf und nieder, auf und nieder. Und nun das andere Augenlid!

1 2 3

Copyright © 2020 Deine Mutter Witze

Theme von Anders Norén↑ ↑